IST WASSER NUR ZUM WASCHEN DA?

PRUDELNDE QUELLEN UND IHR NUTZEN: DAS HEIDELBERGER SCHLOSS AUS GEOLOGISCHEM BLICKWINKEL

Referent: Heiner Grombein (UNESCO Geopark Vorortbegleiter) oder Dagi Keller (Dipl.-Geologin und UNESCO Geopark Rangerin)

„Das Beste aber ist das Wasser“, schrieb schon der antike Dichter Pindar. In Heidelberg fanden die Bauherren trotz der Höhenlage der Burg gute Quellen vor. Die Führung im Schloss und zum Geotop im Schlossgraben zeigt, wie es im Lauf der Erdgeschichte dazu kam und wozu das Wasser diente – vom Waschen bis zur Wasserorgel. Das Schicksal des Hofnarren Perkeo zeigt allerdings, dass man beim Wassertrinken vorsichtig sein muss!

 

Termine

Donnerstag, 01. Nov. 14:30 Uhr

HD-Einzel-TF-bis 17:30 Uhr

Preis

Erwachsene 6,00 €
Ermäßigte 3,00 €

(keine Familientickets)

plus Schlossticket

HD-GruppeTF

Gruppenpreis

108,00 bis 20 Personen
jede weitere 5,40 €
plus Schlossticket

HD-GruppeTF-nach17:30

Gruppenpreis nach 17:30 Uhr

248,00 € bis 20 Personen
jede weitere 12,40 €
Bezahlung erfolgt beim Referenten, da Schlosskasse bereits geschlossen.

Hinweis

In englischer und italienischer Sprache buchbar

Zurück